Kunst- und Design-Ausstellung „Noble Park“

Last Updated on 11 Jahren by Andreas Pfeifer

Markus Wasse Ausstellung "Noble Park"Kunst- und Design-Ausstellung „Noble Park“ vom 30. April bis 8. Mai 2011 im Rheingau

Farbenprächtige Erlebniswelten zur Schlemmerwoche 2011 im Weingut Baron Knyphausen und der Johanneskirche Erbach.

Im Kunstprojekt „Noble Park“ von Markus Wasse vereinen sich Kunst, Design und Licht mit Genuss auf allen Ebenen. Und das Projekt vereint aus Sicht der Marketingberatung Die Heldenhelfer aus Wiesbaden Gastgeber der besonderen Art durch Kulturmarketing, Winzermarketing und Eventmarketing.

Am 30. April 2011 werden die Tore zu einem farbenprächtigen Kunst- und Genussevent im Rheingau geöffnet. Zwei für die Gemeinde Erbach historisch und kulturell bedeutsame Orte: der idyllische gelegene Draiser Hof des Weinguts Baron Knyphausen und die gegenüberliegende evangelische Johanneskirche sind Schauplätze für diese großflächige Installation.

In der Johanneskirche wird ein großflächiges Exponat auf abstrakter Gestaltungsebene mit liturgischen Farben entstehen, welches als Inspirationsquelle für die geplante Deckensanierung der Kirche im Jahr 2015 dient. Untermalt mit einer Illumination der Firma Schoko Pro und einer Toninstallation der Audio-Aktivisten lädt der Raum zum meditativen Verweilen ein.

Der in Australien aufgewachsene und nun im Rheingau lebende Künstler und Designer Markus Wasse möchte als Hauptinitiator der Ausstellung die Geschichte bzw. Charakteristika des Draiser Hofes und der Johanneskirche aufgreifen und sie visuell neu erlebbar machen. Dabei ist es ihm sowie den beiden Beteiligten besonders daran gelegen, die geschichtsträchtigen Orte sowohl ideell wie auch künstlerisch näher aneinander zu führen und zu einem kulturellen Austausch anzuregen. Die Verbindung der nahegelegenen Kirche mit dem Weingut Baron Knyphausen erfolgt über einen magentafarbenen Leitfaden. Berereits an der Kirche findet sich die Leitfarbe der Veranstaltung. Direkt am Eingang des Weinguts wird der Gast durch eine magentafarbene Weinrebeninstallation über das Gelände zu den Sekt und Weinen des Hauses geleitet.

Im Weingut Baron Knyphausen werden auf dem gesamten Gelände verteilt Exponate und Skulpturen sowie ein begehbarer Erlebnis-Kubus ausgestellt, umrahmt von Lichteffekten, Produkt- und Ton-Design. Der Gourmet Koch Sebastién Loison, der auf einer von der Firma Art und Weise designten Küche wirkt, bildet den Knotenpunkt – hier wird der kullinarische Genuss mit dem Design- Genuss in Magenta verbunden.

Die Eröffnung zur einwöchigen Ausstellung beginnt parallel zur Schlemmerwoche am Samstag, 30. April um 17 Uhr mit einem Sektempfang.

Positionen:

  • Großflächiges Exponat in der Johanneskirche: Ein großes Gemälde zeitgenössischer Kunst, auf abstrakter Gestaltungsebene, mit liturgischen Farben, wird Bezug genommen auf die Themen Licht und Glaube
  • Erlebnis-Kubus im Weingut zu Knyphausen: In einem großen Kubus verschmelzen Farb- und Tonklänge zu einem sinnlichen Erlebnis. Der Betrachter setzt sich in den Kubus und nimmt die Farb- und Tonwelten wahr. •Exponate in der Kelterhalle: Abstrakte Interpretationen zum Thema: Farbe •Glasskulpturen: Neue Kollektion und künstlerische Objekte von Markus Wasse in Zusammenarbeit mit dem Glashersteller Cristalux •Licht-Objekt und Leuchten, inszeniert im weitläufigen Ambiente
  • Eine literarische Baum-Installation zur Kunst im Allgemeinen und Geschichte des Weinguts im Speziellen Illumination der parkähnlichen Anlage •Skulpturale Figuren und Formen, Prototypen von Designmöbeln

Weitere Informationen zum Künstler:

Markus Wasse, (1975 geboren und aufgewachsen in Melbourne, Australien), studierte Kommunikationsdesign in Wiesbaden. Er ist Künstler, Unternehmer und Designer. 2004 gründete er ATELIER WASSE mit dem Schwerpunkt Farbplanung für Architektur, Wanddesign und Kunst im Raum.

Desweiteren ist Markus Wasse Mitbegründer des Designbüros ART UND WEISE mit Sitz in Wiesbaden. ART UND WEISE bietet ganzheitliche Designlösungen für Architektur. Seit 2007 lehrt Markus Wasse an verschiedenen Hochschulen im Bereich Farbdesign für Architektur und Grundlagen der Gestaltung.

Seit 2008 beschäftigt er sich mit der Designentwicklung von Werkstoffen und Produkten für die Industrie, wie z.B für Resopal und Cristalux.

Referenzen im Bereich Wandmalerei / Interior Graphics:

  • Hotel Drei Lilien
  • Cocoon Club
  • Paul Mitchel Grand-Hotel
  • Stilwerk
  • Mundipharma
  • Diageo
  • Söhnlein Villa
  • Text und Aktion
  • Resopal
  • Cristalux
  • Hotel am Landeshaus Wiesbaden
  • Ibis Hotel City Etol Hotel Funktion

Einzelausstellungen:

  • 08/2005 „Another World“, Galerie Studio 1, Wiesbaden
  • 04/2008 „Wandlungen“, Resopal, Köln
  • 06/2010 „Australien“, Kloster Johannisberg 08/2010 „Einzigart“, Galerie Hellhof, Kronberg
  • 12/2010 „Die Möpse sind los“, Weingut Ankermühle, Ostrich Winkel
  • 04/2011 „Noble Park“, Weingut Baron Knyphausen, Erbach
Bitte heldenmutig teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.