Google-Suche und Hotelbewertungen

Last Updated on 11 Jahren by Andreas Pfeifer

Google Places und Hotelbewertungen verändern Google Suche

ein lesenswerter Beitrag von David Schlee, Hotel-Hosting

Bei Google wird gerade eine größere Neuerung aktiv. Diese betrifft die Integration von Google Places in die organische Google-Suche, was unserer Meinung nach eine gravierende Änderung ist.
Ein wichtiges Kriterium bei der Google Places Optimierung sind Hotel-Bewertungen. Wir machen uns bei Hotel-Hosting ja schon seit längerer Zeit Gedanken darüber, wie Hotels die Anzahl ihrer (positiven) Bewertungen erhöhen kann.

Was bedeuten die Änderungen nun für Ihr Hotel?

Neben der Verlagerung des Google Maps Ausschnitts in die rechte Sidebar werden neben dem Suchergebnis die Anzahl der Bewertungen und der Link zur Google Places Detailseite angezeigt.

Doch weitaus wichtiger für SEO ist unserer Meinung nach, dass unter dem Suchergebnis eine Liste der Bewertungsportale samt Anzahl der dort vorhandenen Bewertungen angezeigt wird, inklusive Direktlink zur Bewertungs- (und Buchungs-)Plattform …

In einigen englischen Blogs war es bereits in den letzten Wochen zu lesen, dass Google die lokale Suche (Google Places) noch stärker in die normalen (organischen) Suchergebnisse integrieren wird. Nun haben wir das Ganze in den letzten Tagen auch auf Google.de gesehen. Nach Google.de wird das neue Layout in den nächsten Tagen nach und nach für 40 Sprachen aktivieren.

Wie zu sehen ist, verschiebt Google den Google Maps Ausschnitt nach rechts und reichert die organischen Suchergebnisse um einige Daten an, die da wären:

  • Marker (links) – Zuordnung zur Markierung auf dem Google Maps Ausschnitt. Dieser ist mit der Google Place Page (Detailseite aus dem Google Branchencenter) verlinkt.
  • Durchschnittliche Bewertung, dargestellt in 5 Sternen.
  • Gesamt-Anzahl der Bewertungen bei Google und anderen Bewertungsplattformen.
  • Link zum Google-Maps-Profil, also der Google Place Page.
  • Bewertungsplattformen mit Anzahl der dort vorhandenen Bewertungen für die Seite, inklusive Link zur dortigen Detailseite.

Gerade der letzte Punkt ist nicht zu unterschätzen. Einerseits schaffen die Links zu den Bewertungsplattformen Aufmerksamkeit des entsprechenden Suchergebnisses, d.h. umso mehr Plattformen mit umso mehr Bewertungen dargestellt sind, desto mehr Aufmerksamkeit gewinnt diese „Google-Anzeige“. Andererseits führen diese Links direkt zur Bewertungsplattform und damit in vielen Fällen auch zur Buchungsplattform, wodurch man den User verlieren kann (und damit auch einige Prozente Provision oder sogar die gesamte Buchung). Was noch auffällt – oft wird das gleiche Bewertungsportal in verschiedenen Sprachen dargestellt.

Fazit: Hier sehen wir, dass das Thema Bewertungen nun auch für die normale Google-Suche eine immer größere Rolle spielt. Klar wird, dass wir für unsere Kunden die Profile in den verschiedenen Bewertungsplattformen geprüft und optimiert haben. Da die Bewertungsplattformen in verschiedenen Sprachen einzeln zählen, lohnt es sich evtl., die Sprachausgaben der Webseite zu optimieren. Weiterhin müssen Kunden/Besucher mehr animiert werden, (positive) Bewertungen abzugeben. Dabei müssen Sie darauf achten, dass die entsprechende Bewertungsplattform auch von Google berücksichtigt wird. Und natürlich lohnt es sich, die „allgemeinen“ Optimierungsmaßnahmen für Google Places anzuwenden. Hierzu halten wir auf unserer Website entsprechende Informationen bereit.

Bitte heldenmutig teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.